Aktuelle News

November 2022

 

Wir haben unser Lager mit Duschtürdichtungen gefüllt. Die Einlagerungsaktion für den Winter 22/23 ist erfolgt. 

 

Einzig bei den Wintergartendichtungen aus Polycarbonat gibt es bei 10 mm Glasdicke bereits Engpässe. Es können im Winter 22/23 Lieferverzögerungen auftreten, so dass Wintergarten-Dichtungen für 10 mm Glasdicke in einen gewissen Zeitraum nicht mehr lieferbar sein werden. Wir beabsichtigen das Produkt S004 (Wintergarten-Dichtungen aus Polycarbonat für Überlappungen)  ab dem Frühjahr 2023 mit 10 mm Lippenlänge im Sortiment zu ergänzen. Wir werden den Artikel S004 dann mit 22 mm, 14 mm und mit 10 mm in den Längen 200 und 250 cm anbieten können. 

 


Oktober 2022

Jetzt die Dusche schön machen.

 

Die kalten Tage sind im Anmarsch. Das Bad wird zur Wohlfühloase. Es ist jetzt an der Zeit das Bad und die Dusche zu verschönern. Einfach mal die Dichtungen an der Duschtür auswechseln und das Duschglas wieder auf Hochglanz bringen. Mit diesen einfachen Maßnahmen können Sie das Wohlgefühl steigern. Nehmen Sie sich jetzt die Zeit zur Verschönerung. Sie werden froh sein, die Aufgabe erledigt zu haben und Sie werden Ihre schöne Dusche genießen. 

 

Wir stocken unser Lager auf und lagern eine große Anzahl von Dichtungen als Vorrat ein. Der Verkauf von Duschtür-Dichtungen sollte für den Winter 22/23 gesichert sein. 

 

Bei Polycarbonat-Dichtungen kann es in der Wintersaison zu Engpässen kommen. Ordern Sie daher jetzt und sichern Sie sich noch rechtzeitig die Dichtungen zum Schutz vor Wind und Wetter von Wintergärten. 

 

 


Einfach nur toll, wie unsere Kunden die Kristhal Lösungen in Szene setzen. 👍
we love it 💙
Kristhal Laserglas Duschtrennwand mit blauer LED-Beleuchtung

September 2022

Extrem hohe Energiepreise sind der Inflationstreiber Nr. 1

 

So erklären uns einige Dienstleister aktuelle Preiserhöhungen zum 01.10.22:

"Zum 01.10.2022 tritt das neue Mindestlohngesetz der Bundesregierung zur Anhebung der Lohnuntergrenze in Kraft. Nach der letzten Anpassung im Juli 2022 von 9,82 € auf 10,45 € steigt der Mindestlohn deutschlandweit nun auf 12,00 € an. Dies entspricht einer Steigerung von +22 % seit Jahresbeginn. Hierdurch steigen nicht nur im Bereich direkt betroffener, sondern auch im Bereich angrenzender Lohngruppen die Entgelte deutlich."

 

Betrachten wir mal die aktuellen Heizölpreise im Vergleich zum Vorjahr.

Wir haben im August 2021 Heizöl getankt zu einem Preis von 61,10 €. Im August 2022 haben wir ebenfalls Heizöl gekauft. Diesmal allerdings zu einem Preis von 131,20 €. Das entspricht einer Steigerung von ca. 131 %.

 

Diese Steigerungen der Kosten können preislich nicht abfangen werden und müssen über die Waren an den Markt weitergegen werden. Die Unternehmen sind bei rückläufigen Umsätzen zum Sparen aufgerufen. Was bedeutet das? Statt zu investieren und für Wachstum zu sorgen, müssen Unternehmen Einsparungen bei den Kosten vornehmen. Dazu gehören vor allem Energiekosten, Werbungskosten und Personalkosten. Kommt es dann zu Umsatzeinbrüchen müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, die Kostenseite zu reduzieren. 

 

Eine Abwärtsspirale ist im Gange. Es gilt nun durch kluge Maßnahmen und Entscheidungen, diese Abwärtsspirale aufzuhalten. Ein Unternehmer muss handeln und die Politik muss den entsprechenden Rahmen bilden. Passen die Rahmenbedingen nicht, müssen Unternehmer unangenehme Entscheidungen treffen um ihr Unternehmen zu schützen. 

 

Was machen wir aktuell?

Die Preise unserer Waren und Dienstleistungen nach oben anpassen und stets die Kosten im Verhältnis zu Umsatz und Ertrag im Blick behalten.

 

Bleiben wir im positiven Denken und nutzen die Chancen und Möglichkeiten, die es besonders in einem schwierigen Marktumfeld zu finden gilt.

 

 

August/September 2022

Energiepreise steigen und das vor allem in Deutschland

 

Obwohl die Rohölmärkte am Weltmarkt zeitweise deutlich fallen, steigt bei uns der Heizölpreis und der Preis für sämtliche weitere Energieträger. Das bürgt eine große Gefahr für unsere Wirtschaft in sich. Während andere Länder sich günstiger mit Energie versorgen können, müssen wir die höheren Preise bezahlen. 

 

 

Mai 2022

Preise bleiben hoch | Umsätze stabil

 

Die inflationäre Entwicklung führt weiterhin zu hohen Preisen.  Die Tendenz von Preissteigerungen bleibt bestehen. Die Umsätze sind aktuell stabil. Die Aussichten trüben sich etwas ein. Viele Marktteilnehmer erwarten eine Rezession. 

 

 

März 2022

Weitere Preiserhöhungen aufgrund der geopolitischen Lage zu erwarten

 

Die geopolitisch sehr angespannte Lage führt zu weiteren Preissteigerungen und Engpässen von Energie, Rohstoffen und somit auch der Waren. Zudem wird es negative Auswirkungen auf die Gesamtwirtschaft geben. Lieferketten und Warenbeschaffung werden belastet. Die Produktionspreise und die Transportpreise gehen steil nach oben. Wir hoffen, dass sich die Lage schnellstmöglich wieder beruhigt und die Menschen auf dieser Welt in Frieden miteinander leben können. 

 

 

Wir wickeln unseren Paketversand klimaneutral ab. 🌻
GLS KlimaProtect… die entstandenen CO2-Emissionen werden durch Investitionen in ein zertifiziertes Waldschutz- und Aufforstungsprojekt ausgeglichen. 🌳🌲

Dezember 2021

 

Erweiterung des Sortiments im neuem modernen Onlineshop für Duschdichtungen

www.duschprofile.de

 

Wir erweitern stetig unser Sortiment. Aktuell sind neue transparente Dichtungen aus Polycarbonat mit einer Länge von 250 cm für Wintergärten in Produktion. Diese werden ab Ende Januar bzw. Anfang Februar 2022 verfügbar sein. 

 

Diese finden Sie am besten über unseren neuen und modernen Webshop unter: 

https://www.duschprofile.de/wintergartendichtungen

 

 

November 2021

Preiserhöhungen nehmen kein Ende

Bei einigen Produkten wurden in diesem Jahr die Preise bereits mehrfach erhöht. Auch aktuell gehen bei uns ständig neue Preismitteilungen ein, die zu erhöhten Preisen führen. Zum einen steigen die Versandkosten und zum anderen führen die Engpässe bei den Rohstoffen zu Preiserhöhungen. Auch wir werden die Preise entsprechend anpassen. 

 

 

 

Corona ist wieder ein Thema im Winter 2021/22

Aufgrund der hohen Zahl an positiv getesteten und Erkrankten in Deutschland kommt es aktuell vermehrt zu Ausfällen des Personals. Der gewohnte Ablauf in den Betrieben ist eingeschränkt. Verzögerungen in Produktion und Vertrieb der Waren beeinflussen die Lieferzeiten. Es ist damit zu rechnen, dass uns dieser Umstand bis in das Frühjahr 2022 begleiten wird. 

 

 

September 2021

Die Entwicklung der Rohstoffpreise geht nach wie vor rasant nach oben.

 

Mehrere Produzenten haben in diesem Jahr bereits zum wiederholten Male die Preise erhöht. Ein Ende ist noch nicht in Sicht. Die Öl- und Gaspreise sind auf ein Rekordniveau der letzten Jahre gestiegen. Viele Rohstoffe haben eine hohe Nachfrage, die zum Teil das Angebot übersteigen. Dies treibt die Preise und verursacht längere Lieferzeiten. Auch für Anfang 2022 muss von weiteren Erhöhungen ausgegangen werden. 

 

 

Juni/Juli/August 2021

Preiserhöhungen & Lieferengpässe

Seit einigen Wochen erleben wir intensive Preiserhöhungen am Rohstoffmarkt. Dies hat zur Folge, dass eine Vielzahl an Produkten im Baubereich sich verteuern. Die meisten Zulieferer und Hersteller erhöhen erheblich die Preise.

 

Zudem gibt es bei einigen Waren Engpässe bei der Beschaffung. Daher kann es zu längeren Lieferzeiten kommen. Wir gehen davon aus, dass diese Situation auch in den nächsten Wochen und Monaten anhält und sich im Sommer und Herbst 2021 verstärken kann. 

 

Der Bedarf und damit die Nachfrage an Rohstoffen und Baumaterialien ist global betrachtet sehr hoch und übersteigt zum Teil das vorhandene Angebot. Dies treibt die Preise durch Verknappung nach oben. Zudem sind auch die Energiepreise und einhergehend die Produktions- und Transportpreise am steigen. Wir erleben zur Zeit eine Phase, die wir so am Bausektor in den letzten 20 Jahren nicht hatten. 

 

Die Kombination aus Preiserhöhungen und Engpässen bei der Beschaffung und in der Produktion bereiten vielen in der Baubranche mittlerweile Sorgen und Probleme. Bitte beachten Sie daher bei Ihren Entscheidungen, diese möglichst umgehend zu treffen, da sich bereits in Kürze die Situation wieder zu Ihren Ungunsten verändern kann... was bedeutet, dass Lieferzeiten sich verlängern und Preise sich erhöhen können. 

 

 

Für das Produktsortiment des Kristhal Onlineshops gilt folgendes: 

  • Die Preise des Onlineshops sind stets aktuell. Preisanpassungen können jederzeit vollzogen werden.
  • Die Angaben zur Lieferzeit der jeweiligen Produkte sind passend und werden in der Regel eingehalten.

 

Juli /August 2021

 

Nun ist der da... der Sommer 2021. Viele Freiheiten haben wir aktuell zurückerhalten und können diese Zeit nutzen, ohne das die Corona-Beschränkungen uns zu stark beeinflussen. 

 

Dies führt nach dem langen Lockdown verstärkt zu Aktivitäten im Freien. Ob Terrassen, Seen, Biergärten, Ausflüge oder Urlaub... die meisten Menschen strömen ins Freie und genießen die Sommerzeit. 

 

Bei aller Euphorie ist eine angemessene Achtsamkeit erforderlich. Nur so können wir verhindern, dass nach dem Sommer es nicht wieder zu einem Rückfall und somit zu Einschränkungen kommen wird.  

 

Liebe Freunde von schönen Duschen... bleibt achtsam und genießt den Sommer. 

 

 

Kundenfoto einer schönen Dusche verwirklicht mit Lösungen von Kristhal.

  • Top-Produkte 
  • fachliche Kompetenz 
  • jahrzehntelange Erfahrung
Wir bieten mehr als nur Produkte. Wir bieten Lösungen für schöne Duschen!
Sie haben Probleme mit Ihrer bestehenden Dusche bzw. Duschtrennwand? Wir helfen Ihnen gerne.
Sie wollen die Dusche modernisieren bzw. sanieren? Wir sind der richtige Ansprechpartner für fachkundige Informationen.